Freitag, 29. Mai 2015

Meine Machtzentrale

Ist eigentlich unsere ganze Wohnung denn ich bin der Chef hier :-) 
Wunschdenken! 
Aber was ich jetzt wirklich habe ist eine Nähecke. 
Ist auch schon eine Weile her, wie das so ist mit der Zeit... Da ich mich aber wirklich jeden Tag aufs neue darüber freue ist es perfekt für einen Freutag. 
Sonst ist es gerade nicht ganz so freudig hier...alle waren krank, mein Rücken streikt gewaltig und in Verbindung mit einem Mandelabszess macht es nicht wirklich freudig. Aber zurück zum schönem...
Bis jetzt habe ich auf dem Küchentisch genäht, was immer mit nervigem Auf- und Abbau verbunden war. Da kann man sich nicht kurz hinsetzten und mal eben eine Naht nähen. Und so viel Zeit ging verloren. 
Nach langem überlegen und umräumen hab ich mir eine Ecke hinter der Wohnzimmertür freigeschafft. Und da sitze ich jetzt...jede freie Minute. 
Und fühl mich wohl...und weiß genau wo was steht...und kann tun und lassen was ich will...da bin ich der Chef!



Noch lange nicht fertig und fast nie so aufgeräumt ;-) 
Zugeschnitten wird immer noch auf der Küche, was aber nicht schlimm ist - ist ja gleich hinter mir ;-)
Klar wäre ein ganzes Nähzimmer super, aber irgendwie hat dieses mitten drin auch was für sich. Ich habe alle um mich, kann zwischen durch zum Fernseher gucken, kann mitreden, hab die Kinder im Blick und kann dabei das tun was mir am meisten Spaß macht - nähen! 
Wie soll man sich da nicht freuen?

Liebste Grüße,
Lee

freutag
meine machtzentrale

Mittwoch, 20. Mai 2015

Viel und nichts und doch Crossbag

So sieht es hier aus. 
Es ist unglaublich viel los, ich habe ständig das Gefühl keine Zeit zu haben, aber wenn ich mich am Ende des Tages umdrehe, hab ich auch das Gefühl nichts geschafft zu haben. Das nervt! 
Kann ich aber gerade nicht ändern, also was soll's!
Der Rücken ist gerade auch wieder doof und lässt mich nicht so machen wie ich will, die Tabletten machen mich müde und das blöde Wetter das gar nicht zu dem Monat Mai passt nervt auch! 
So jetz ist es raus! 
Kein Wunder das ich nicht schaffe wenn ich die Zeit mit meckern vergeude.
Genäht hab ich aber trotzdem viel. 
Drei Blusen für die Schwägerin sind fertig, leider ohne Foto, aber da war nichts zu machen. 
Fast fertig ist eine Kugeltasche, da fehlen noch Karabiner die ich noch bestellen muss, hab ich auch schon wieder vergessen. 
Paar T-Shirts hab ich für die Jungs auch genäht, aus Papas alten Klamotten. 
Warteliste ist auch schon lang und das restliche Leben neben dem nähen erwähne ich besser nicht. 
Das gefällt mir nicht...ich mag dieses halb fertig nicht...ich hoffe ich bin bald wieder im Plan.
Aber eins hab ich heute fertig bekommen, passend zu Emma's Frühjahrsputz in blau. 



Meine erste Crossbag von Farbenmix, als Rucksack für den Kleinen. Aus wunderschönem Wachstuch, das ich schon viel zu lange nur angucke, und alten Hosen. Innen komplett aus Wachstuch damit auch gut gekleckert werden kann :-)


Ich finde ihn toll und der kleine Mann wird es sicher auch tun. Aber ob ich den Schnitt nochmal nähe weiß ich nicht. Vielleicht aus anderen Stoffen, der hier war echt störrisch. Vielleicht liegt es aber auch nur an der allgemeinen Stimmung gerade.
Wenigstens ist es fertig geworden und wandert jetzt auch zu der aller ersten afterworksewing party

Ich wünsch' euch was,
Lee

creadienstag auch passend zum durcheinander hier
kiddikram
taschenundtaeschchen

Mittwoch, 13. Mai 2015

Bluse oder nicht?

Libellen sollen Glück bringen, sagt man in Japan. 
Als ich diesen Stoff auf dem Stoffmarkt gesehen habe war ich auch glücklich und musste ihn kaufen. 
Die Farbe und das Muster haben mich voll erwischt. 



Leider hörte mein Glück da schon auf. 
Der Stoff ist etwas steif und fällt nicht so schön wie ich es gerne hätte. 
Der Schnitt den ich benutzt habe ist eigentlich ein Kleid aus der aktuellen Brigitte, natürlich gekürzt. Ich musste es auch aus mehreren Teilen zuschneiden weil der Stoff nur 110cm breit ist und ich leider nur  einen Meter gekauft hatte. 
In der Vorstellung schön, als fertiges Stück untragbar, was nicht am Schnitt liegt, nur haben sich Stoff und Schnitt nicht vertragen. 
Los ging's mit rumschnippeln..hier ein wenig...da etwas mehr...hier ein Knopf...und jetzt sieht die Bluse so aus. 




Ganz zufrieden bin ich immer noch nicht, aber jetzt finde ich es tragbar, zumindestens wenn ich es gebügelt habe ;-)  
Ich werde es paar Mal anziehen um zu testen ob der Stoff, Schnitt und ich uns vertragen. 
Oder was meint ihr? Soll ich lieber bügeln vergessen und gleich eine Tasche daraus nähen?
Ich bin ja offen für alles :-)

Kreative Grüße, 
Lee


Dienstag, 12. Mai 2015

Der wilde Spitz

Natürlich ist damit Wildspitz gemeint. 
Hab ich ja schon letzte Woche davon erzählt. Weil die gewünschte Schnabelina so lange gedauert hat, bekommt das Schwesternherz noch die/den Wildspitz dazu. 
Wenn man etwas schon ganz oft genäht hat, muss man irgendwann dann auch nicht mehr nachdenken beim nähen. Normalerweise. Nicht hier. Also nicht bei mir. Kurz nicht aufgepasst und das Ding ist falsch gefaltet oder falsch zusammengenäht. Dieses mal ist es zwei mal passiert und ich kann nur sagen das ich immer wieder sehr dankbar bin das der Nahttrenner erfunden wurde ;-)
Aber...Ende gut, alles gut und ich bin mal wieder sehr zufrieden. 


Dieses Mal ist er aus Kunstleder, verstärkt mit Dekovil light und hat dadurch genau richtige Festigkeit, find ich sehr gut. Ansonsten die selbe Einteilung wie immer, hat sich bei mir als die praktischste erwiesen. 


Jetzt kann ich nur hoffen dass auch Schwesterherz zufrieden ist und das Ding immer schön gut gefüllt ist :-)


Jetzt geht es ab zum Kinderarzt, am schönsten Tag der Woche hat das Kind Ohrschmerzen. Nachher gucke ich bei anderen Creativen vorbei,
Lee

Freitag, 8. Mai 2015

Schnell noch eine Torte für die Mama

Ein ganz schneller Kuchen für alle, auch für die, die nicht backen wollen, mögen oder können. Denn dieser hier wird gar nicht gebacken! Gelingt immer, schmeckt super leicht (obwohl er es nicht ist), sieht toll aus und ist schnell gemacht. Klingt doch gut oder? 
Also schnell noch einkaufen und der Sonntag ist gerettet. 



400 g Haferkekse
100 g Butter
50 g Schokolade
Kekse klein zerbröseln und mit geschmolzener Butter und Schokolade vermischen. Auf dem Boden der Kuchenform verteilen, gut festdrücken und kalt stellen.
500 g Erdbeeren halbieren. Mit der angeschnittenen Seite nach aussen auf dem Rand der Kuchenform verteilen. Die restlichen Erdbeeren klein schneiden.
600g Frischkäse
500 g Joghurt
250 g Quark
Gut vermischen. 
Eine Packung Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten.
200 g weiße Schokolade schmelzen und unter die Frischkäsemasse geben. Gelatine erwärmen, mit paar Löffeln der Frischkäsemasse vermischen und dann die restliche Masse dazu geben. Klein geschnittenen Erdbeeren mit rein geben. Auf dem Keksboden verteilen und mehrere Stunden kalt stellen.


Ich kaufe immer mehr Erdbeeren und aus den Resten mache ich mit Rhabarber eine Soße. Einfach mit ganz wenig Zucker einkochen und pürieren. Mit dem Kuchen schmeckt es herrlich! 



Viel Spaß beim nachmachen und einen wunderschönen Muttertag euch allen,
Lee

Donnerstag, 7. Mai 2015

RUMS gepimpt

Nein, ich hab nicht den RUMS gepimpt, nur mein Shirt ;-)
Vor kurzem hab ich von der lieben Ina ein geplotetes Bild bekommen in das ich sofort verliebt war. Kurz überlegt und ganz schnell entschieden wo es drauf soll. Shirt aus dem Schrank und ganz Angstfrei, oder Größenwahnsinnig, ans bügeln geschmissen. 
Und dann hab ich versucht die Folie abzuziehen...der Schreck war groß. 
Es ließ sich nur ganz schwer abziehen, der Stoff hat sich verzogen, mein Mut hat die Flucht ergriffen. Nichts da, ich bin kein Aufgeber...
Bügeleisen wieder drauf und mutiger ziehen...
Bin ich froh dass es geklappt hat. Ich liebe mein Shirt! 


Und soll ich euch noch was sagen? Der Mann hat ganz verliebt geguckt, nicht auf mich sondern auf das Shirt ;-) und wollte ganz genau wissen wie so was geht. Er hat es sogar gegoogelt. Bei uns ist das ein Kaufzeichen!!! Mal gucken...ich bin gespannt!
Heute geht es wieder an die Nähmaschine, Schwägerin hat eingekauft und will VIER Blusen haben. Bin ganz schön am schwitzen, aber es wird auch Belohnung geben...für Stoff oder oben genanntes :-) 
Also ran an die Arbeit!

Macht's euch schön wo auch immer ihr seid,
Lee
plotterliebe

Dienstag, 5. Mai 2015

Schnabelina ist wieder da

Aber nicht für mich! 
Als ich meine fertig hatte, gab es gleich laute Rufe von Seite meiner Schwester. 
Da ich ja selber sehr begeistert vom Schnitt war (und bin) hab ich auch ganz schnell ja gesagt, Stoff besorgt und zugeschnitten. 
Und dann...
...ja dann kam das Leben dazwischen und dann viele andere Sachen die ich nähen wollte und da es keine Eile gab wurde das Projekt immer nach hinten geschoben. Aber da wir ja  jetzt schon im Mai sind und unsere sommerliche Reise nach Kroatien in die Nähe rückt musste ich es in Angriff nehmen. 
Und da haben wir sie. 


Ich finde die mindestens so schön wie meine. 
Wieder die Größe S, aus Cord, mit Baumwolle und die Ecken aus Kunstleder. Verstärkt mit Dekovil light, habe es schon bei meinen gemacht und bin damit zufrieden. 


Schwesterchen hat schon Bilder gesehen und im Sommer darf sie dann auch persönlich gestreichelt werden ;-) 


Und als Trostpreis für's lange warten gibt es natürlich passende Wildspitz dazu. Aber die zeige ich euch erst nächste Woche :-)

Fast sommerliche Grüße, 
Lee

Samstag, 2. Mai 2015

#germansewalongsewtogetherbag Ich habe fertig!

Gleich vorne hinweg...
...geplant war eine, zugeschnitten wurden zwei und am Ende sind es drei geworden! 
Und...ich kann es versprechen - es werden noch mehr! 




Ich stehe dazu, ich bin süchtig und festes Mitglied vom #clubderanonymensewtogetherbagsüchtigen.
Zurück zur Tasche, denn sie ist ja der Hauptdarsteller hier. 



Das schwerste für mich war eigentlich die Entscheidung das Schnittmuster zu kaufen, der Rest lief genau so wie ich es mir gedacht habe. Sucht, ganz schlimm. Und jetzt muss meine gesamte Familie zum Geburtstag und allen anderen Gelegenheiten eine STB auspacken. Aber ehrlich...da gibt es schlimmeres! Und Falls es doch Beschwerden gibt, schicke ich sie weiter zu Marlies, denn hätte es das Sew-Along nicht gegeben, hätte ich das Schnittmuster nicht gekauft. Im Ernst, danke Marlies für den Spaß, es war eine Freude mit euch allen zusammen zu nähen!



Was mich richtig genervt hat, war das umrechnen und die krummen Zahlen die dann rausgekommen sind. Zu empfehlen wäre ein Inchlineal, da hat man es bestimmt leichter. Ich für mich hab entschieden alles ein wenig aufzurunden und hab dann das was nicht 100% gepasst hat am Ende weg geschnippelt. Hat super geklappt. 
Reißverschlüsse nähe ich gerne und muss mich bei Gesine für die tolle Idee mit den bunten Schiebern bedanken, finde ich genial.


Das Binding ging eigentlich besser als gedacht, bei dünneren Stoffen sogar ganz ohne Probleme. Bei der Jeanstasche hab ich es wieder aufgetrennt weil es nicht so sauber war wie ich es wollte. Die hab ich dann mit der Hand genäht, ging auch besser als gedacht und sieht dadurch schon sehr schön aus. Trotzdem würde ich es, wenn der Stoff es zulässt, immer mit Maschine machen weil mich die sichtbare Naht nicht stört und es einfach Zeit spart. 



Alles in allem ein super Schnitt, aber da erzähle ich nichts neues. 
Mein nächstes Problem...für welche entscheide ich mich jetzt? 



Ist eigentlich auch egal, es werden ja neue nachgenäht ;-)

Noch ein wunderschönes Wochenende euch allen,
Lee

taschenundtaeschchen
montagsmacher
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...